Unsere Kindertageseinrichtung ist als Haus für Kinder geschaffen. Hier sollen sich die Kinder wohl fühlen, sich ausleben und entfalten können. Es ist ein Ort der Begegnung, der Kommunikation, ein Ort um Erfahrungen zu sammeln und sich weiter zu entwickeln.

Wir betreuen 100 Kindergartenkinder und 36 Krippenkinder, die in getrennten Bereichen untergebracht sind.

Im Bereich Kindergarten ist jedem Raum eine eigene Funktion zugeordnet.  Dadurch möchten wir den Kindern vielfältige Möglichkeiten bieten, sich nach ihren Interessen, Bedürfnissen und Fähigkeiten zu beschäftigen und zu bilden.

Wir bieten die Funktionsräume: Bewegung, Atelier, Rollenspiel, Bauen/Konstruieren, sowie das Kinderbistro an. Im Flur befinden sich ebenfalls zwei Spielbereiche: Bibliothek und Treffen/Rückzug.

Die Räume in unserer Krippe sind so gestaltet, dass sie von allen Kleinkindern unabhängig ihres Entwicklungsstandes genutzt werden können und ihnen gerecht werden. Sie motivieren die Kinder etwas zu tun, zu entdecken und auszuprobieren.

Neben dem eigenen Gruppenraum, der dem Kind durch die Eingewöhnung vertraut ist, stehen ihm in der Freispielzeit auch die anderen beiden Gruppenräume, das Atelier, ein Rollenspielraum und der Flur als Bewegungsraum zur Verfügung.

Offenes Konzept

„Das Kind ist Akteur seiner Entwicklung.“

Dieser Satz erklärt die Arbeit im Offenen Konzept in wenigen Worten. Wir bieten dem Kind den Raum, die Zeit und die Möglichkeiten sich selbst kennenzulernen und sich in seinem eigenen Tempo weiter – und fortzuentwickeln.

Die Kinder geben uns die Themen vor, mit denen sie sich beschäftigen wollen. So können wir durch Beobachtung der Kinder erkennen, wenn sie sich gerade sehr intensiv mit einer Sache beschäftigen. Kinder erzählen etwas oder kommen direkt mit einer Fragestellung auf die Erzieherin zu.

Wir sind überzeugt davon, dass ein Projekt, das aus den Interessen der Kinder entstanden ist, von ihnen mit viel größerer Bereitschaft und Engagement erarbeitet wird. Durch diesen Umstand kommen die Lerninhalte und Erfahrungen bei den Kindern intensiver an und sie nehmen viel mehr daraus mit. Selbstentwickelte Resultate bleiben den Kindern eher im Gedächtnis, so können sie bei einer späteren Situation auf dieses Wissen zurückgreifen.

Viele Kinder sind es nicht gewohnt, sich selbst zu organisieren. Der Tagesablauf wird von den Erwachsenen (z.B. durch die Arbeitszeit der Eltern) oder von den Terminen durch Hobbies bestimmt.

Ab dem Schulalter werden aber genau diese Fähigkeiten von den Kindern erwartet. „Wie teile ich meine Hausaufgaben/Lernpensum ein? Wie schaffe ich es, noch Zeit für andere Dinge zu haben?“

Mit dem Konzept der offenen Arbeit wollen wir diesen Prozess bei den Kindern entwickeln und fördern.

Im Kindergarten sollen sich Kinder wohl fühlen. Eltern und Erzieher möchten, dass die Kinder gerne in den Kindergarten gehen und dort ihrer Entwicklung gemäß gefördert werden.

Unsere Konzeption, die hier zum Download bereitsteht, dient dazu unsere Arbeit transparenter und verständlicher zu machen.

 

Unsere Adresse:

Gemeinde Kindergarten
Am Dorfplatz 6
97294 Unterpleichfeld

Tel.09367.2865

Unsere Öffnungszeiten:

Kindergarten:
Montag – Donnerstag:
7.00 – 16.30 Uhr
Freitag:
7.00 – 14.30 Uhr

Krippengruppe:
Montag – Donnerstag:
7.00 – 16.30 Uhr
Freitag:
7.00 – 14.30 Uhr

 

Träger:

Gemeinde Unterpleichfeld

 

Aktuelles

Kinderschutz-

konzept

Infoblatt "Umgang 

mit Krankheits-

symtomen"

© 2020 Gemeinde Unterpleichfeld