// feuer im freien

// feuer im freien

Feuer im Freien – Anmelden bei der Integrierten Leitstelle Würzburg nicht mehr erforderlich

Bisher wurde empfohlen, offene Feuerstellen (z. B.: Lagerfeuer, Grillfeuer, Verbrennen von Gartenabfällen auf dem eigenen Grundstück) bei der Integrierten Leitstelle der Berufsfeuerwehr anzuzeigen. Hierdurch sollten Fehlalarmierungen der Feuerwehr vermieden werden. Da aber an Wochenenden teilweise bis zu 200 Feuerstellen gleichzeitig gemeldet wurden, war nur in seltenen Fällen bei einem besorgten Anruf eine Lokalisierung möglich, und die Feuerwehr musste dennoch alarmiert werden.

Aus diesem Grund werden Gartenfeuer ab dem 02. Mai 2012 bei der Leitstelle nicht mehr registriert. Die Information der Leitstelle ist nicht mehr erforderlich.

Für das Abbrennen von offenem Feuer sind nach wie vor die üblichen Maßnahmen der Sicherheit und gegen Rauchbelästigung zu beachten und es ist die Zustimmung des Grundstückseigentümers erforderlich.

Anmerkung der Feuerwehr Unterpleichfeld:

Auch die Feuerwehr Unterpleichfeld wird, aufgrund der genannten Gründe der ILS Würzburg, keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen, da bei Alarmierung ohnehin die Einsatzstelle angefahren und überprüft werden muss. Eine Meldung beim Kommandanten, wie bisher häufig geschehen, macht deshalb keinen Sinn.

Michael Schyroki, 1.Kommandant Feuerwehr Unterpleichfeld


kommentieren…