// bebauungsplan gewerbegebiet nord

Bekanntmachung
Bebauungsplan mit integriertem Grünordnungsplan
 „Gewerbegebiet Nord“

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

 

Der Gemeinderat Unterpleichfeld hat am 21.07.2015 die Aufstellung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Nord“ beschlossen. Gegenstand der Aufstellung ist die Ausweisung von beschränkten Gewerbegebietsflächen im Anschluss an bestehende gewerbliche Einrichtungen. Der Vorentwurf wurde vom Gemeinderat am 17.10.2017 gebilligt.

Der von der Auktor Ingenieur GmbH, Berliner Platz 9, 97080 Würzburg, ausgearbeitete Entwurf des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Nord“ mit dem Datum vom 14.09.2017, zuletzt geändert am 06.02.2018,  einschließlich der Begründung, dem Umweltbericht, der Begründung zur Grünordnung, dem artenschutzrechtlichen Fachbeitrag und dem schalltechnischen Gutachten wurde am 06.02.2018 vom Gemeinderat Unterpleichfeld gebilligt.

Der Entwurf des Bebauungsplans mit der Begründung, dem Umweltbericht, der Begründung zur Grünordnung, dem artenschutzrechtlichen Fachbeitrag und dem schalltechnischen Gutachten liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit

vom 23.04.2018 bis einschließlich 28.05.2018

im Rathaus der Gemeinde Unterpleichfeld, Kirchstraße 14, 97294 Unterpleichfeld, während den allgemeinen Dienststunden

Montag:         08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag:       08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch:      08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Donnerstag:  08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag:          08.00 Uhr – 12.00 Uhr

zur allgemeinen Einsichtnahme für jedermann öffentlich aus.

 

Gegenüber der Planung vom 14.09.2017 wurden folgende Ergänzungen vorgenommen:

  • Der Ausschluss bzw. die Einschränkung von Einzelhandelsbetrieben innerhalb des Geltungsbereiches.
  • Der Bezug der Gebäudehöhe auf das natürlich vorhandene Gelände.
  • Die textliche Aufnahme des Schutzstreifens der bestehenden Stromleitung.
  • Die Festsetzung, wonach der planerische und rechnerische Nachweis der Standsicherheit des bestehenden Regenrückhaltebeckens im Rahmen der Eingabeplanung bzw. des Genehmigungsfreistellungsverfahrens vorzulegen ist.
  • Die Festsetzung, wonach die Einhaltung der zulässigen Schallimmissionen auch im Rahmen eines Genehmigungsfreistellungsverfahrens nachzuweisen ist.
  • Die Anpassung der Bewirtschaftungsauflagen für die Flächen zur feldhamsterfreundlichen Bewirtschaftung.
  • Die Nachrichtliche Übernahme der Notwendigkeit einer denkmalpflegerischen Erlaubnis bei Bodeneingriffen.
  • Der Verweis auf die Berücksichtigung des DWA – Merkblattes M 153 im Rahmen der Regenwasserbewirtschaftung.
  • Die nachrichtliche Übernahme von Art. 5 BayBO (Feuerwehrzufahrten).

 

Zur frühzeitigen Abstimmung der Planung wurde die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und die der Behörden gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchgeführt.

Die eingegangenen Stellungnahmen und insbesondere die der Behörden in Bezug auf umweltbezogene Informationen sowie die dazu gefassten Gemeinderatsbeschlüsse vom 06.02.2018 liegen ebenso öffentlich aus.

 

Die wesentlichen umweltbezogenen Informationen sind dabei:

Natur und Artenschutz

  • Stellungnahme Landratsamt Würzburg, untere Naturschutzbehörde vom 11.01.2018

(spezielle artenschutzrechtliche Prüfung und Eingriffsregelung in der Bauleitplanung)

  • Stellungnahme Bund Naturschutz vom 22.11.2017

(Kompensation des Eingriffes in den Lebensraum des Feldhamsters)

Wasserrecht

  • Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes Aschaffenburg vom 09.01.2018

(Wasserversorgung / Grundwasserschutz, Abwasserbeseitigung und Gewässerschutz, Umgang mit Niederschlagswasser und Altlasten)

Boden

  • Stellungnahme des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 29.11.2017

(Sparsamer Umgang mit der Ressource Boden)

  • Stellungnahme des Bayerischen Bauernverbandes vom 13.12.2017

(Sparsamer Umgang mit der Ressource Boden)

Immissionsschutz

  • Stellungnahme des Landratsamtes Würzburg, Immissionsschutzbehörde vom 11.01.2018

(Bewertung schalltechnisches Gutachten)

Denkmalschutz

  • Stellungnahme des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege vom 14.12.2017

(Verweis auf mögliche Ausdehnung des bekannten Bodendenkmals)

Brandschutz

  • Stellungnahme des Kreisbrandrates vom 22.11.2017

(Anmerkungen zum Brandschutz , der Löschwasserversorgung und der Zufahrbarkeit)

 

Sonstige umweltbezogene Informationen:

  • Umweltbericht zum Bebauungsplan als Anlage 1 der Begründung vom 14.09.2017, zuletzt geändert am 06.02.2018
  • Begründung zur Grünordnungsplanung vom 14.09.2017, zuletzt geändert am 06.02.2018
  • Spezieller artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zum Bebauungsplan als Anlage 2 der Begründung vom 27.07.2017
  • Schalltechnisches Gutachten vom 04.07.2017
  • Beschlussbuchauszug der Sitzung des Gemeinderates vom 06.02.2018 (Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen)

 

Während der Zeit der Auslegung können Anregungen der Öffentlichkeit schriftlich oder zu Protokoll bei der Gemeindeverwaltung Unterpleichfeld vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Stellungnahme-Amt-für-Ernährung-Landwirtschaft-und-Forsten.pdf

Stellungnahme-Bayerischer-Bauernverband.pdf

Stellungnahme-Kreisbrandrat.pdf

Stellungnahme-Bayerisches-Landesamt-für-Denkmalpflege.pdf

Stellungnahme-Landratsamt-Würzburg.pdf

Stellungnahme-Bund-Naturschutz.pdf

Stellungnahme-Landratsamt-Würzburg-1.pdf

Stellungnahme-Wasserwirtschaftsamt.pdf

Bebauungsplan-Gewerbegebiet-Nord-artenschutzrechtlicher-Fachbeitrag.pdf

Bebauungsplan-Gewerbegebiet-Nord-Entwurf-Begründung-Grünordnungsplan.pdf

Bebauungsplan-Gewerbegebiet-Nord-Entwurf-Begründung.pdf

Bebauungsplan-Gewerbegebiet-Nord-Entwurf-Plan.pdf

Bebauungsplan-Gewerbegebiet-Nord-Entwurf-Umweltbericht.pdf

Bebauungsplan-Gewerbegebiet-Nord-schalltechnisches-Gutachten.pdf


kommentieren…