// faschingsberteuung im hort

// faschingsberteuung im hort

Die ersehnte Ferienzeit verbrachten einige Kinder wieder bei uns im Hort und wir hatten uns für die drei Tage einige Aktivitäten überlegt.

Am 14. Februar malten die Kinder Bilder mit Herzen und Valentinstags-Grüße für ihre Eltern. Und da auch mit dem Aschermittwoch die Faschingszeit endete, schmückten wir unsere Zimmer ab und räumten den Osterschmuck hervor.

Für den nächsten Tag planten wir ein gemeinsames „gesundes Frühstück“. Die Kinder überlegten, was sie essen möchten und wie Ungesundes auf ihrer Wunschliste ersetzt werden könnte. Zum Beispiel: Salami – Putensalami

Am selben Tag ging’s dann mit der von den Kindern geschriebenen Einkaufsliste gleich los zum Netto. Vor Ort besprachen wir, welche Produkte besser und gesünder sind. Beispielsweise Weizenbrot oder Vollkornbrot.

Donnerstagfrüh bereiteten wir unsere Einkäufe vor. Wir schnitten Gemüse und Obst, schälten Eier und dekorierten unser Büfett. Jeder durfte sich so viel nehmen, wie er essen konnte, aber trotzdem reichte es auch noch für den Freitag.

Die Energie, die uns das gute Frühstück lieferte, tobten wir in der Schulturnhalle wieder aus. Wer wollte, durfte nachmittags für unsere Fenster basteln.

Dann kam auch schon der letzte Tag der Faschingsferien. Die Kinder entdeckten die neu umgeräumte Bastelecke und lebten sich gleich kreativ mit Stifte, Schere und Kleber aus und gestalteten ihre Ostertüten.

Als Highlight ging es am Mittag rüber in die Mehrzweckhalle, um wieder die Kegelbahn zu nutzen.

 

Faschingsbetreuung 1 Faschingsbetreuung 2 Faschingsbetreuung 3 Faschingsbetreuung 4 Faschingsbetreuung 5Faschingsbetreuung 6

 


kommentieren…