// verunreinigung durch hundekot

// verunreinigung durch hundekot

Ein aufmerksamer Bürger hat in der Schloßweth auf einer Rasenfläche der Gemeinde diese Hinterlassenschaften gesammelt. Grund genug für Bürgermeister Alois Fischer, die Bürgerinnen und Bürger eindringlich darauf hinzuweisen, ihre Hunde nicht auf öffentlichen Anlagen auszuführen. Jeder Hundebesitzer ist grundsätzlich für die Hinterlassenschaften seines Hundes verantwortlich und muss diese entsorgen. Das gilt für alle öffentlichen Grünflächen, Gehwege sowie landwirtschaftlich genutzte Wiesen. „Hundebesitzer sollten eine Plastiktüte mit auf den Spaziergang nehmen, um dieser Verpflichtung nachzukommen und sich und anderen unnötigen Ärger zu ersparen“, sagt Bürgermeister Fischer. Die Gemeindeverwaltung wird den Sachstand weiter beobachten. Verstöße können zur Anzeige gebracht werden.

(Text und Foto: Petra Höffler)


kommentieren…