// geburtstag

// geburtstag

Eine große deutsche Errungenschaft feiert Geburtstag

“Der Parlamentarische Rat hat am 23. Mai 1949 in Bonn am Rhein in öffentlicher Sitzung festgestellt, dass das am 8. Mai des Jahres 1949 vom Parlamentarischen Rat beschlossene Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in der Woche vom 16. bis 22. Mai 1949 durch die Volksvertretungen von mehr als Zweidritteln der beteiligten deutschen Länder angenommen worden ist.
Auf Grund dieser Feststellung hat der Parlamentarische Rat, vertreten durch seine Präsidenten, das Grundgesetz ausgefertigt und verkündet.”

So lautet die Eingangsformel zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

Bayern hatte als einziges Bundesland nicht zugestimmt.

Obwohl man einen 70 Jährigen als rüstigen Rentner bezeichnen könnte, hat unser Grundgesetz von seiner Agilität nichts eingebüßt.

 

Die dort verankerten Grundrechte haben nichts von ihrer Aktualität und Bedeutung verloren. Ganz im Gegenteil; in einer Zeit in der immer mehr Menschen nur noch an sich und ihren persönlichen Vorteil denken ist das Festhalten an unseren Grundrechten umso wichtiger. Das Selbstverständnis großer Teile der Gesellschaft fußte auf den Werten des Grundgesetzes.

 

Als provisorische Verfassung der Bundesrepublik feierlich verkündet, ist das Grundgesetz noch heute das Fundament, auf dem die deutsche Demokratie ruht.

 

Damit die “freiheitlich-demokratische Grundordnung”, nicht zu einer leeren Worthülse verkommt, müssen wir sie alle leben und dafür Sorge tragen, dass sie nicht durch radikale Kräfte, egal welcher Ausrichtung, ausgehöhlt und untergraben wird.

 

Nicht die in Berlin und München müssen das Grundgesetz verteidigen, sondern jeder einzelne Bürger. Auch wir  hier im Würzburger Norden können dazu beitragen, dass Deutschland ein Ort bleibt, an dem man ohne Angst vor Verfolgung seine Meinung äußern kann, wir das Recht haben anders zu sein als andere und vor staatlicher Willkür geschützt sind.

 

Gegebenheiten auf die viele Menschen in der Welt mit Wehmut blicken, da sie diese Freiheiten nicht haben.

 

Ich gratuliere unserem Grundgesetz zu seinem 70. und hoffe für uns alle, dass wir in seinem Schutz noch lange friedlich leben können.

 

Alois Fischer

  1. Bürgermeister

Gemeinde Unterpleichfeld

SONY DSC

// baumaßnahme b19 / windmühle

// baumaßnahme b19 / windmühle

Baumaßnahme Kreuzung B19 / Windmühle

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach der Winterpause wurde Mitte März 2019 mit der Erneuerung und Erschließung der Kreuzung am südlichen Ortsausgang wieder begonnen.

In dieser Maßnahme werden über 400 Meter Bordsteine neu verlegt und der Gehweg auf 2 Meter Breite mit Pflastersteinen bis zur Einmündung Spielleite ausgebaut.

Weiter wird in diesem Zuge eine Straßenbeleuchtung beidseitig bis über den Kreuzungsbereich erstellt. Eine Lichtsignalanlage wurde schon installiert, die Induktionsschleifen werden demnächst in die Fahrbahndecke mit eingebracht.

Die Fahrbahn der Bundesstraße wird auf einer Länge von über 600 Metern plus den Einbindungen in die beiden Gewerbegebiete neu asphaltiert.

Zum Abschluss werden die Verkehrsinseln und die Straßenbegleitflächen artenschutzgerecht neu gestaltet. Voraussichtlich Ende Juni 2019 wird der Verkehrsfluss wieder normale Formen annehmen können.

Die Gemeinde Unterpleichfeld bedankt sich für das Verständnis, vor allem bei den Gewerbetreibenden und allen Anwohnern, für diese Baumaßnahme.

 

Gemeinde Unterpleichfeld

  1. Bürgermeister Alois Fischer

SONY DSC

// spatenstich jet-tankstelle

// spatenstich jet-tankstelle

JET Tankstelle der neuen Generation kommt nach Unterpleichfeld

Startschuss für Tankstellenneubau im neuen Gewerbegebiet “Windmühle” Unterpleichfeld (B19)

Seit kurzem sind die Bauarbeiten auf dem Gelände im Gewerbegebiet “Windmühle” in Unterpleichfeld in vollem Gang. Voraussichtlich im August wird dann eine JET Tankstelle eröffnet, die den Besuchern das Tanken und Shoppen so angenehm wie möglich machen soll.

In Unterpleichfeld entsteht eine JET Tankstelle der neuen Generation – mit einem einladenden Tankstellendesign, einem großzügigen Tankfeld mit sechs Zapfpunkten, einer separaten AdBlue®-Säule sowie einem 84 qm großen Shop. Das Shop-Sortiment deckt die unterschiedlichsten Wünsche und Bedürfnisse des täglichen Lebens ab. Mehrmals täglich wird an der neuen Station frisch gebacken, außerdem gibt es einen völlig neuen heißen Snack aus hochwertigen Zutaten. Abgerundet wird das JET Angebot in Unterpleichfeld durch eine moderne Portal-Waschanlage für eine schnelle und dabei schonende Autopflege. Auch für diese neue JET Tankstelle gilt: Die Kunden können sich auf die von JET gewohnten günstigen Preise für Markenkraftstoff verlassen.

Bevor die moderne JET Station öffnet, ist jedoch ein organisatorischer Kraftakt nötig. Um das 2.825 qm große Areal mit neuester Tankstellentechnik auszustatten, sind verschiedene Fachfirmen im Einsatz. Höhepunkte während der Bauphase werden die Lieferung der drei Kraftstofftanks und des in effizienter Fertigbauweise hergestellten Shopgebäudes per Schwertransport sein.

Oliver Reichert, Manager Retail Germany der JET Tankstellen Deutschland GmbH: „Unterpleichfeld ist ein attraktiver neuer Standort für JET. Wir freuen uns sehr, dass wir hier eine JET Tankstelle der neuen Generation realisieren können. Unsere Gäste erwartet dort neben dem attraktiven Shop- und Bistro-Angebot eine besonders entspannte Atmosphäre.“

Bürgermeister Alois Fischer freut sich, dass mit der neuen Tankstelle ein weiterer Meilenstein für Unterpleichfeld und seine Infrastruktur gelegt wurde.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

von links nach rechts:

Johannes Bauer                                             JET Tankstellen Deutschland GmbH

Thomas Römmelt                                         JET Tankstellen Deutschland GmbH

Thomas Janka                                                BTB Generalbau GmbH

Alois Fischer                                                   1. Bürgemeister Gemeinde Unterpleichfeld

Helmut Scholz                                                Gemeinderatsmitglied Unterpleichfeld

Burkhard Kuther                                            Gemeinde Unterpleichfeld (Bauamt)

Bernhard Janka                                             BTB Generalbau GmbH

Daniel Heil                                                      Firma Z-Bau

Michael Leiste                                               JET Tankstellen Deutschland GmbH

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

// vollsperrung zufahrt in das gewerbegebiet „spielleite II“

Aktuelles von der Baustelle “An der Spielleite”:

Heute wurden über 300 Tonnen Fräsmaterial abtransportiert, morgen soll die über 300 Meter lange Fahrbahndecke asphaltiert werden, anschließend wird dann eine Feinschicht aufgebracht.

Die Öffnung der Ausfahrt zur Bundesstraße B 19 wird voraussichtlich planmäßig wieder geöffnet sein.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

 

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass die Einfahrt von der Bundesstraße B 19 in das Gewerbegebiet „Spielleite II“ auf Grund von Fräs- und Asphaltierarbeiten der Bundesstraße ab Montag, den 06.05.2019 früh 7:00 Uhr bis Freitag, den 10.05.2019 komplett gesperrt sein wird. Die Umleitung für die Zu- und Abfahrt erfolgt während der Vollsperrung über den Mühlweg. Das absolute Halteverbot im Mühlweg bleibt bestehen.

Umleitungsplan Vollsperrung Spielleite

 

 

// bekannmachung bebauungsplan “seeleite I und II”

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Auftrag der Gemeinde Unterpleichfeld, vertreten durch den 1. Bürgermeister Alois Fischer, informieren wir Sie, dass die erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes „Seeleite I und II“ im Ortsteil Burggrumbach in der Zeit

von Donnerstag, 18. April 2019

bis Montag 20. Mai 2019

im Bauamt der Gemeinde Unterpleichfeld, Kirchstraße 14, 97294 Unterpleichfeld

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB während der allgemeinen Dienststunden erfolgt.

Der Entwurf des Bauleitplans nach dem Verfahren nach § 3 Absatz 2 oder § 4 Absatz 2 wurde geändert und ergänzt. Folgende Änderungen und Ergänzungen sind in den Unterlage farblich (blau) dargestellt:

–       Ergänzungen / Anpassungen gemäß Abwägung

–       Verlängerung Straße A (Seeleite II, nordöstlich)

–       private Grünfläche (Seeleite II)

–       Leitungsrecht Telekom (Seeleite II)

Stellungnahmen können nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden

Die Änderungen und Ergänzungen des Entwurfs des Bauleitplans berühren nicht die Grundzüge der Planung. Daher erfolgt die Einholung der Stellungnahmen auf die von der Änderung oder Ergänzung betroffene Öffentlichkeit sowie die berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (siehe unten).

Anregungen und Ergänzungen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder zu Protokoll bei der Gemeindeverwaltung Unterpleichfeld vorgebracht werden. Der Auslegungsbeschluss wurde in der Gemeinderatssitzung vom 16.04.2019 gefasst.

Von der Auslegungsfrist werden Sie hiermit als Behörde oder Träger öffentlicher Belange gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 Halbsatz 1 BauGB benachrichtigt.

Gemäß § 4 Abs. 2 BauGB werden Sie als Behörde oder Träger öffentlicher Belange um Stellungnahme gebeten.

 Wir bitten die Anregungen und Bedenken während der Auslegungsfrist an die Gemeinde Unterpleichfeld, Kirchstraße 14, 97294 Unterpleichfeld, baeumel@unterpleichfeld.bayern.de , Fax 09367/9080-99 zu senden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebenen Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Folgende Unterlagen erhalten Sie im Anhang dieser E-Mail:

–       Bebauungsplan LA01-100

–       Begründung 1-0-0 mit Anlage 1 und 2 (spezielle artenschutzrechtliche Prüfung, Pflanzliste)

Bei Bedarf senden wir Ihnen die Unterlagen auch in Papierform. Pläne werden dabei teilweise verkleinert.

Die Unterlagen finden Sie auch zum Download auf der Gemeindehomepage www.unterpleichfeld.de

 

 Begründung

Lageplan

 

 

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat Unterpleichfeld hat am 30.10.2018, zuletzt geändert am 11.12.2018, die Aufstellung des Bebauungsplans „Seeleite I und II“ als allgemeines Wohngebiet gem. § 4 BauNVO beschlossen. Gegenstand der Aufstellung ist die Ausweisung von Wohngebietsflächen im Anschluss an bestehende Baugebiete.

Der Entwurf wurde vom Gemeinderat am 18.12.2018 gebilligt.

Das Genehmigungsverfahren soll im beschleunigten Verfahren nach § 13 b BauGB, ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt werden.

Der Entwurf des Bebauungsplans mit der Begründung und dem artenschutzrechtlichen Fachbeitrag liegt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit

vom 24.12.2018 bis einschließlich 31.01.2019

 im Rathaus der Gemeinde Unterpleichfeld, Kirchstraße 14, 97294 Unterpleichfeld, während den allgemeinen Dienststunden

Montag:         08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag:       08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch:      08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Donnerstag:  08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag:          08.00 Uhr – 12.00 Uhr

zur allgemeinen Einsichtnahme für jedermann öffentlich aus.

Außerdem können die Planunterlagen zum Bebauungsplan „Seeleite I und II“ der Gemeinde Unterpleichfeld unter folgendem Link vom 24.12.2018 bis einschließlich 31.01.2019 abgerufen werden:

Während der Zeit der Auslegung können Anregungen der Öffentlichkeit schriftlich oder zu Protokoll bei der Gemeindeverwaltung Unterpleichfeld vorgebracht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Plan Seeleite I und II

Begründung zum Bebauungsplan

// verabschiedung feldgeschworener volk rudolf

In der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Alois Fischer den aus dem aktiven Dienst ausscheidenden Siebener Rudolf Volk für seinen 21-jährigen Dienst als Feldgeschworener in Hilpertshausen gewürdigt. Fischer: „Es braucht Männer wie Dich, die die Grenzen kontrollieren und so die Ordnung im Ort und in der Flur überwachen und gegebenenfalls bei Übertretung anzeigen“.  Für den heute 60-jährigen Rudolf Volk rückt sein Schwiegersohn Marcus Friedrich nach.

 

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

// einweihung dorfplatz, feuerwehr- und kulturzentrum

// einweihung dorfplatz, feuerwehr- und kulturzentrum

 

Für die Gemeinde Unterpleichfeld war es ein ganz besonderer Tag: das neue Feuerwehr- und Kulturzentrum mit dem Dorfplatz wurde am Palmsonntag feierlich eingeweiht.

Nach dem Gottesdienst zog ein Festzug mit den Ortsvereinen, allen voran drei Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr, zum neuen Dorfzentrum. Eiskalt pfiff der Wind, als der Zug dort ankam, deshalb wurde der Festakt kurzerhand in die Mehrzweckhalle gegenüber verlegt.

Die Halle war gefüllt mit zahlreichen  Ehrengästen, unter anderem Landrat Eberhard Nuß, den Landtagsabgeordneten Manfred Ländner, Bürgermeisterkollegen, Gemeinderatsmitglieder, Kameraden der örtlichen und umliegenden Wehren, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, des Bauhofes und der am Bau beteiligten Firmen und Planungsbüros. Aber auch ganz viele Unterpleichfelder und Besucher aus den Nachbargemeinden wollten sich die Möglichkeit nicht nehmen lassen um das neue Dorfzentrum zu besichtigen.

Zu Beginn sangen die Kindergartenkinder ein Lied und hielten blaue und gelbe Luftballons mit dem Gemeindewappen in der Hand.

Bürgermeister Fischer blickte auf die vielfältigen Planungen zurück, die man in der Vergangenheit auf dem heutigen Dorfplatz verwirklichen wollte – vom Rathausneubau bis zum mehrgeschossigen Altenwohnheim. Optimismus, zukunftsweisende Planung und Entscheidungskraft hätten schließlich dazu geführt, dass dieses “wunderbar gelungene Projekt Kita, Kulturhaus und Feuerwehrgebäude” seiner Bestimmung übergeben werden könne.

Allen, die zum Gelingen beigetragen haben, besonders den Fachbehörden des Landratsamtes und der Regierung, sprach der Bürgermeister Dank aus. Danke sagte er auch den Ehrenamtlichen sämtlicher Ortsteile, die bei der Gestaltung des Festtages mithalfen. Dies sei wieder ein Beweis, dass der Zusammenhalt in der Gemeinde “einfach passt und wir in der Lage sind, auch Großveranstaltungen problemlos zu stemmen”.

„Nicht nur für Kultur und Feuerwehr sei dieser Neubau notwendig, sondern auch für die Bürger, denn eine bedarfsgerechte Ausstattung und funktionale Unterkunft sei wichtig für den Schutz der Menschen und deren Güter. Das Gebäude diene nicht nur dem Brandschutz, sondern im Katastrophenfall auch als Unterkunft und Einsatzzentrale.

Mit der heutigen offiziellen Übergabe dieses Gebäudes ist die Voraussetzung geschaffen, damit unsere Feuerwehrkameraden ihre wichtige Arbeit in der Gemeinde fortsetzten können und gleichzeitig trägt es sicherlich dazu bei, mit der modernen Gesamtausstattung die Motivation und Einsatzbereitschaft in der jüngeren Generation zu erhöhen. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt.

Auch die akustischen Rahmenbedingungen für Musik- und Kultur sind den Anforderungen bestens angepasst um den Klang unseres symphonischen Orchesters noch besser zur Geltung zu bringen.

Ein modern ausgestaltetes Gebäude, da sind wir uns sicherlich alle einig, ist um ein Vielfaches anziehender und attraktiver um die Zukunft unseres Musikvereins zu sichern und zu fördern.

Damit ist der heutige Tag sicherlich ein ganz besonderer Tag und der passende Mosaikstein in einer wichtigen Weiterentwicklung von Unterpleichfeld“, meinte Fischer

Abschließend bedankte sich Bürgermeister Fischer bei den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Unterpleichfeld, Michael Schyroki und Markus Blum sowie den beiden Vorsitzenden des Musikvereins Unterpleichfeld, Heiko Schneider und Andreas Kleinhenz für die planerische Mitwirkung und Umsetzung dieses Projekts.

Und letztlich dankte er auch den Maurern, den Installateuren, den Elektrikern, kurzum allen Handwerkern, die am Bau beteiligt waren, für ihre sehr guten und fristgerechten Arbeiten, denn ohne die, würde jedes noch so toll geplante Gewerk nur ein Luftschloss bleiben.

“Es ist endlich geschafft”, sagte Architekt Frank Stirnweiß. Vor sechs Jahren, als man mit den Planungen begonnen habe, habe sich keiner vorstellen könne, wie das neue Feuerwehrhaus aussehen könnte. Nun könne sich die realisierte Lösung mit zehn beteiligten Planungsbüros und 35 Firmen sehen lassen. “Es hat zwar gedauert, aber es hat sich gelohnt”, meinte der Architekt und überreichte dem Bürgermeister den symbolischen Schlüssel.

Insgesamt zweieinhalb Jahre Bauzeit haben die Projekte am neuen Dorfplatz in Anspruch genommen. Zwischen dem neuen Zentrum und dem Kindergarten liegt nun der soziale Mittelpunkt der Gemeinde, der neue Dorfplatz. Alle möglichen Feiern sollen dort stattfinden. “Am 30. April werden wir dort den ersten Maibaum aufstellen und gemeinsam mit den Bürgern feiern”, sagte der Bürgermeister.

Nach dem Festakt in der Halle segnete Pfarrer Helmut Rügamer das neue Bauwerk und die Grundsteinplatte, die in die Mauer eingeklebt wurde.

Im Anschluss an die Einweihung waren alle Einrichtungen für die Öffentlichkeit zugänglich. Im neuen Kindergarten gab es ausreichend Unterhaltung für die Kleinen. In der Mehrzweckhalle lud der TSV Unterpleichfeld zum Fränkischen Hochzeitsessen ein – der Musikverein hat selbstverständlich für die musikalische Umrahmung gesorgt. Die Feuerwehren versorgten mit Steaks, Bratwürsten und Pommes und als Nachspeise oder einfach zwischendurch gab es süße Crepes am Stand des Verein Salut Unterpleichfeld. Kaffee und Kuchen gab es im großen Kultursaal und überall gab es Getränke.

 

DSC05759 DSC05758 DSC05757 DSC05755 DSC05754 DSC05753 DSC05752 DSC05751 DSC05749 DSC05748 DSC05746 DSC05745 DSC05744 DSC05743 DSC05739 DSC05738 DSC05737 DSC05734 DSC05731 DSC05730 DSC05726 DSC05725 DSC05724 DSC05723 DSC05722 DSC05720 DSC05716 DSC05714 DSC05712 DSC05711 DSC05688 DSC05689 DSC05690 DSC05694 DSC05695 DSC05696 DSC05700 DSC05705 DSC05710 DSC05686 DSC05683 DSC05684 DSC05682 DSC05680 DSC05679 DSC05678 DSC05677 DSC05676 DSC05674 DSC05653 DSC05654 DSC05658 DSC05662 DSC05663 DSC05665 DSC05667 DSC05668 DSC05669 DSC05670 DSC05652 DSC05651 DSC05650 DSC05647 DSC05646 DSC05645 DSC05644 DSC05643 DSC05642 DSC05641 DSC05640 DSC05639 DSC05636 DSC05635 DSC05634 DSC05633 DSC05632 DSC05631 DSC05630

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

DSC05706

// bautagebuch feuerwehrgerätehaus / kulturzentrum

// bautagebuch feuerwehrgerätehaus / kulturzentrum

Bautagebuch Feuerwehrgerätehaus / Kulturzentrum

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, lange mussten wir warten bis es endlich losgeht, aber jetzt ist es so weit. Wir wollen Sie auf diesem Weg informieren und auf dem Laufenden halten, was auf der Baustelle passiert.

09.04.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

05.04.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

04.04.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

27.03.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

11.03.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

08.03.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

04.02.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

14.01.2019:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

10.10.2018:

 

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

23.09.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

27.08.2018:

SONY DSC

SONY DSC

07.08.2018:

SONY DSC

SONY DSC

26.07.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

16.07.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

11.07.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

04.07.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

26.06.2018:

Im Feuerwehrhaus wird die Decke für den 1.Stock angebracht.

Im Kulturhaus laufen die Vorbereitungen für das Aufstellen der Decke.

SONY DSC

 

SONY DSC

 

SONY DSC

 

SONY DSC

15.06.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

28.05.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Die Bodenplatte für das Kulturhaus wurde gesetzt.

SONY DSC

SONY DSC

07.05.2018:

Die Fundamente für die Tore waren falsch gesetzt diese werden wieder eingerissen. Für den 1. Stock wird eingemauert. Die Fundamente für das  Kulturzentrum sind gegossen.

SONY DSC

SONY DSC

03.05.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

26.04.2018:

 

SONY DSC

 

SONY DSC

SONY DSC

 

SONY DSC

 

20.04.2018:

SONY DSC

Die Deckenbewehrung über dem Untergeschoss wird verlegt

 

SONY DSC

Die Drainage rund um das Gebäude wird verlegt

SONY DSC

Die Stützpfeiler für die Hallentore werden vorbereitet

17.04.2018:

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

 

09.04.2018:

Bautagebuch Feuerwerhr 1

Bautagebuch Feuerwerhr 2

Bautagebuch Feuerwerhr 3

Bautagebuch Feuerwerhr

Bautagebuch Feuerwerhr4

06.04.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

04.04.2018:

SONY DSC

SONY DSC

29.03.2018:

SONY DSC

SONY DSC

21.03.2018:

SONY DSC

SONY DSC

15.03.2018:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

13.03.2018:

SONY DSC

SONY DSC

Fundamente werden gegossen

SONY DSC

Die Leerrohre liegen bereit…

SONY DSC

09.03.2018:

Die Wasser-/Abwasserleitungen sind verlegt. Die Fundamente für die Wände sind gezogen. Die Frostschürze wird angebracht.

Geplante Bauzeit der Rohbauarbeiten beträgt 3 Monate.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

05.03.2018: 

Die Vorarbeiten für den Kanalanschluss wurden gemacht.

SONY DSC

02.03.2018: Spatenstich

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

01.03.2018: Trotz den zweistelligen Minusgraden sind die Bauarbeiten am laufen.

IMG_1381 IMG_1382 IMG_1384IMG_1385

26.02.2018: Die Bodenverbesserungsarbeiten sind weiterhin im Gange.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

16.02.2018: Die Bodenverbesserungsarbeiten sind im Gange.

IMG-20180216-WA0002

IMG-20180216-WA0005

IMG-20180216-WA0006

IMG-20180216-WA0008

IMG-20180216-WA0009

// sperre spielleite und absolutes halteverbot mühlweg

Ab dem 18.02.2019, 6:00 Uhr wird die Zufahrt von der B 19 in das Gewerbegebiet “An der Spielleite” gesperrt, da die Bauarbeiten zur Kreuzung fortgesetzt werden.

Der Mühlweg wird als Umleitungsstrecke für die Zufahrt in das Gewerbegebiet „An der Spielleite “ genutzt.

Aus diesem Grund wird während dem o.g. Zeitraum im kompletten Mühlweg ein beidseitiges absolutes Halteverbot eingerichtet.

Wir bitten um Einhaltung des absoluten Halteverbotes und um Ihr Verständnis. Die Baustelle wird voraussittlich bis Mitte Juli andauern.

BITTE BEACHTEN SIE: Die Verkehrsführung wird ausschließlich durch das Landratsamt in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Würzburg-Land geregelt!

absolutes-haltverbot

Straßensperrung

 

// bürgermeisterschaft 2019

Spenden-Challenge

Welche Gemeinde bekommt in der genannten Zeit die meisten Spenden für ihre Projekte und Vereine. Mit Unterstützung des Spendenportal der Sparkasse Mainfranken Würzburg“ sammeln wir fleißig für die Orte. Wer hat am Ende die Nase vorn. Welche Gemeinde sammelt die meisten Spenden und rückt somit dem RADIO GONG SOMMER OPEN AIR mit Alvaro Soler etwas näher.

Welcher Ort sammelt für seine Vereine die meisten Spenden innerhalb von 48 Stunden?

Eines ist klar: Ohne Vereine geht es in keinem Ort! Deswegen wollen wir bei der Spendenchallenge in 48 Stunden den Vereinen in den beiden Finalgemeinden die maximale Aufmerksamkeit geben, um Spenden zu sammeln. Wir geben den medialen Kick-Start für die Projekte, die sie auf dem Onlinespendenportal der Sparkasse Mainfranken hochgeladen haben. Jeder Cent, der während der Challenge und Bürgermeisterschaft gespendet wird geht zu 100% an die jeweiligen Vereine und Projekte.

Gong hören & 1.000 € mit Spendenjoker sichern

Auch wir von Radio Gong schütten während der Challenge mit der Sparkasse Mainfranken 1.000 € mit dem RADIO GONG SPENDENJOKER aus. Denn ihr habt zehnmal die Chance, durch fleißiges Radio Gong hören einen der 100€-Spendenjoker für euer Projekt aus den beiden Finalgemeinden zu sichern.

JEDES MAL WENN EIN SONG VON ALVARO SOLER IN VOLLER LÄNGE LÄUFT IST DER SPENDENJOKER FREIGESCHALTEN.

Dann schnell durchklingeln unter unserer Gewinnhotline im Gongstudio und der erste der durchkommt, kann frei wählen, welches Projekt die 100€ Spendenjoker bekommen soll!

 

SPIELREGELN

  • Jeder Ort der Top 2 Gemeinden des Radio Gong „Bürgermeisterschaft“ Wettbewerbes, darf Vereine und Projekte auf dem Spendenportal der Sparkasse Mainfranken im Zeitraum vom 16.03.19 – 19.03.19 registrieren
  • Teilnehmen können nur gemeinnützige Vereine und Organisationen, die spendenberechtigt sind
  • Im Zeitraum vom 20.03.2019 – 22.03.2019 werden innerhalb einer 48-Stunden Challenge Spenden für die jeweiligen Projekte gesammelt
  • Der Vereinsjackpot und alle weiteren Gewinne (Spendenjoker) werden über das Spendenportal an die Gewinner verteilt.
  • Alle Infos zum Spendenportal gibt es hier
  • Der Gewinner der Spendenchallenge sichert sich 3 Punkte*

FRAGEN & ANTWORTEN

Ab wann läuft die Spendenchallenge: Die Projekte werden Stück für Stück geprüft, was auch einschließt, dass sie im Netz vor der Spendenchallenge schon zu finden sind. Die Spendenchallenge beginnt am Mittwoch 20.03.2019 zu einer Uhrzeit, die wir auf Radio Gong bekannt geben und erst ab dann werden genau 48 Stunden lang die Spenden gezählt. Alles was vorab an Spenden eingeht, zählt nicht zur Spendenchallenge, ist aber natürlich offiziell schon auf das Projekt eingezahlt.

Was passiert, wenn das Spendenziel während der Challenge erreicht wird: Erstmal ist das natürlich der Idealfall und auch ein Erfolgserlebnis. Das Projekt kann allerdings auch über das Spendenziel hinaus unterstützt werden und wird weiter gewertet mit der jeweiligen Spendensumme.

Muss das Spendenziel erreicht werden: Nein, das Spendenziel kann auch erst nach den Radio Gong Bürgermeisterschaften erfüllt werden. Die Spendenchallenge ist nur ein medialer Kickstart, um den Projekten die größtmögliche Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Darf der Verein das Geld auch behalten, wenn der Ort die Spendenchallenge oder die Bürgermeisterschaft nicht gewinnt: Natürlich – jeder Cent, der auf das Projekt eingezahlt wird gehört zu 100% dem Verein! Und natürlich kann durch den Gewinn der Bürgermeisterschaft kann nochmals ein Zuschuss auf das Projekt möglich sein.

*Die Spendenchallenge kann zu einem Gleichstand im Finale führen. Gewinnt Unterpleichfeld und sichert sich so die 3 Punkte, kommt es zum finalen Stechen zwischen den beiden Gemeinden. Gewinnt Kreuzwertheim liegen sie mit 6 Punkten Unterschied in Führung und können nicht mehr eingeholt werden. Die Spendenchallenge ist somit ein „Matchball“ für Kreuzwertheim.

WETTKAMPF: Tanz-Flashmob

Wie gut könnt ihr gemeinsam feiern? Das war die Aufgabe und da zu Alvaro Soler Hits weltweit getanzt wird, waren wir gespannt, wie viele Tänzer/innen die drei Orte zusammen bekommen! Von Kindern bis Junggebliebenen, von Zumbaprofis bis zum Gruppentanzneuling – alle drei Finalisten waren richtig in Bewegung: Insgesamt haben wir knapp 2.000 Menschen zu ALVARO SOLER „La Cintura“ tanzen sehen.

Der Ort mit den meisten Tänzern war mit 976 in KREUZWERTHEIM (3 Punkte)

Die Gemeinde mit den zweitmeisten tanzenden Teilnehmern (574) war UNTERPLEICHFELD (2 Punkte)

Genau 370 Menschen konnten wir beim Tanzflashmob vor dem Rathaus in OCHSENFURT zählen

WETTKAMPF: Eventcheck

Wie eventtauglich ist euer Ort? Wir wollten checken, ob, wo & wie wir mit euch am 29. Mai das Radio Gong Sommer Open Air feiern können. Konzertgelände, Parkplätze, Anfahrt, Infrastruktur, aber genauso Vereine, Flair und Eventerfahrung – unser unabhängiger Eventexperten Wolfgang Thiel von C.O.P.-Konzerte informierte sich über das geplante Gelände, bisherige Schritte und prüfte den gesamten Ort auf die Machbarkeit im Falle eines Sieges. Von Andreas Gabalier Touren über Festivals wie Mission Ready bis zu Papstbesuchen hat Wolfgang Thiel in den letzten Jahren unzählige Events gemanagt und weiß somit, worauf es ankommt. Hier die Einschätzung von Wolfgang Thiel zur Eventtauglichkeit der Orte im O-Ton:

  1. KREUZWERTHEIM (3 Punkte)
  2. OCHSENFURT (2 Punkte)
  3. UNTERPLEICHFELD (1 Punkt)

STECHEN: Der Stierkampf

Mit Ferdinandino, dem stärksten (mechanischen) Bullen in Mainfranken haben wir in allen drei Orten den STIERKAMPF gefeiert. Das wilde Programm war überall das gleiche, die Zeit stoppte jedesmal sobald der Bullreiter fiel. Drei Reiter dürften versuchen sich so lange wie möglich für ihren Ort auf dem Bullen zu halten. Und tatsächlich musste durch Punktgleichstand zwischen OCHSENFURT und UNTERPLEICHFELD der Einzug ins Finale durch das Stechen entschieden werden.

UNTERPLEICHFELD

  1. Madlen – 1:40
  2. Selina – 1:21
  3. Jasmin – 1:15

OCHSENFURT

  1. Antonia – 1:04
  2. Marco – 0:23
  3. Matthias – 0:05

SOMIT ZIEHT UNTERPLEICHFELD INS FINALE GEGEN KREUZWERTHEIM EIN!

 

QUELLE: RADIO GONG WÜRZBURG

sdr

sdr

sdr

sdr

sdr

sdr

sdr

sdr

sdr

dav

dav

sdr

Bürgermeisterschaft 2019 – Wir sind mit dabei 

Die Gemeinde Unterpleichfeld ist im Halbfinale der coolsten Gemeinde Mainfrankens

 

Für die nächste Aufgabe brauchen wir jede Unterstützung die wir bekommen können.

Wir müssen den größten Flashmob tanzen, den Radio Gon je zuvor gesehen hat.

Um jeden Tänzer wären wir sehr dankbar – also kommt am

Samstag, den 16.03.2019 um 14:30 Uhr zum roten Platz an der Schule.

Aber keine Angst, es müssen keine Schritte bzw Choreografie einstudiert werden –

es sollte sich jeder nur ca. 3 Minuten zum Hit “La Cintura” von Alvaro Soler bewegen.

 

Auch suchen wir 3 Personen, die als Reiter oder Reiterin auf Ferdinando (Bullriding-Maschine) reiten.

Radio Gong stoppt die Zeit und die längste Zeit wird gewertet.

 

Radio Gong wird ab 15 Uhr bei uns in der Gemeinde sein.

 

Unbenannt