// verabschiedung erika wunderling

// verabschiedung erika wunderling

Nach 2 Jahrzehnten in den wohlverdienten Ruhestand

Am 31.03.2020 wurde Frau Erika Wunderling nach 2 Jahrzehnten offiziell von Bürgermeister Alois Fischer in  den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. In dieser Zeit hat Sie als Reinigungsfee in unserer Grund- und Mittelschule hervorragende Arbeit geleistet.

Bürgermeister Alois Fischer wünschte Ihr mit gebührenden Abstand alles erdenklich Gute, bedankte sich für die geleistete Arbeit und wünschte ihr viel Gesundheit und einen glücklichen Ruhestand.

Verabschiedung Erika Wunderling

 

 

 

// erneuerung straßenbeleuchtung

In den nächsten Wochen werden unsere gesamten Straßenbeleuchtungen auf den technisch, umweltfreundlichen und neuesten Stand gebracht. Im Rahmen dieser Maßnahme sind einzelne Straßenzüge auch tagsüber zu Testzwecken beleuchtet.

// ergebnisse kommunalwahl inkl. stichwahl

Zusammenstellung Stichwahl

Ergebnis Stichwahl Landrat

Ergebnis Bürgermeister

Ergebnis Landrat

Ergebnisse Sitze Gemeinderat

Stimmenverteilung Gemeinderat

Statistische Zusammenstellung

 

 

 

// corona newsticker

Eingeschränkter Publikumsverkehr in den Rathäusern – Rathäuser im Landkreis Würzburg nur in Notfällen aufsuchen

Am Samstag, 14. März 2020 berief Landrat Eberhard Nuß ein spontanes Treffen der 52 Bürgermeister*innen des Landkreises Würzburg im Landratsamt ein, um zur aktuellen Entwicklung hinsichtlich des Corona-Virus zu informieren.

Das Hauptziel aller bisher getroffenen Anordnungen wie Schul- und Kita-Schließungen ist, persönliche Kontakte möglichst auf das Notwendige zu reduzieren. Damit soll die Ausbreitung des Corona-Virus gebremst werden.

Deshalb waren sich die anwesenden Bürgermeister*innen einig, folgende Bitte an ihre Bürger*innen zu richten: Der Publikumsverkehr in den Rathäusern soll nur noch in Notfällen – etwa bei Sterbefällen, dringenden Passangelegenheiten u.ä. – persönlich stattfinden. Dringende Besuche im Rathaus sollen zuvor telefonisch angekündigt werden, um abzuklären, ob das Anliegen auch per Telefon, Mail oder Fax erledigt werden kann.

Thomas Eberth, Vorsitzender des Gemeindetags im Landkreis Würzburg betont: „Der Service für unsere Bürger wird selbstverständlich weitergehen, nur die persönlichen Kontakte zwischen Verwaltungsmitarbeitern und Bürgern sollen möglichst vermieden werden.“ Je nach Anzahl der Mitarbeiter*innen kann es in den Rathäusern individuelle Lösungen geben, auch Homeoffice soll ermöglicht werden.

Landratsamt Würzburg – Gesundheitsamt aktuelle Informationen

allgemeinverfuegung-notfallplan-corona-entwurf-final-stand-24-03-1443-uhr-002 (1)

baymbl-2020-130

 

27.03.2020

Nicht nur über Regionalität reden, sondern auch handeln! Unterstützen Sie unsere einheimischen Betriebe die in ihrer Vielfalt eine großes Angebot an Spezialitäten für Sie vor Ort zur Verfügung stellen.

In folgenden Geschäften können Sie aktuell einkaufen:

-Fischzucht Oppmann (OT Burggrumbach)

-Demeterhof Wörle (OT Unterpleichfeld)

-Biohof Sachse (OT Burggrumbach)

-Bauer Erwin (OT Unterpleichfeld

-Straus-Saal Hilpertshausen (Eier, Nudeln, …)

-Früchteverwertung Wald (OT Unterpleichfeld)

-Pilzzucht Wild (OT Unterpleichfeld)

-Metzgerei Lukas (OT Unterpleichfeld)

-Sportgaststätte Fröhling/TSV (OT Unterpleichfeld)

-Eva’s – natürlich lecker (OT Unterpleichfeld)

-Osteria al Dente (OT Unterpleichfeld)

-Kiliansbäck (OT Unterpleichfeld)

-Bäckerei Peter Schmitt (OT Unterpleichfeld)

-Netto (OT Unterpleichfeld)

-Getränke Quelle (OT Unterpleichfeld)

-Weinverkauf Apfelbacher (OT Burggrumbach)

 

Sollten wir in unserer Auflistung etwas vergessen haben, können Sie sich gerne an das Rathaus (Tel. 09367/90800) wenden – wir werden dann gerne Ergänzungen vornehmen.

 

26.03.2020

Die betriebliche Situation ermöglicht es uns erfreulicherweise, ab Montag, 30.03.2020 die Altpapierabfuhr zu den in den Abfallkalendern genannten Terminen wieder aufnehmen zu können.  Zusammenfassend sieht die Abfallentsorgung im Landkreis Würzburg somit ab nächster Woche wie folgt aus:

Abfuhr

Die Restmüll-, Bio- und Papiertonnen werden zu den in den Abfallkalendern genannten Terminen geleert. Der Gelbe Sack wird ebenfalls planmäßig abgeholt.

Entsorgungseinrichtungen

Die Wertstoffhöfe und die Bauschuttdeponie bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Gleiches gilt für die Kompostieranlage Oberpleichfeld und das Kompstwerk Würzburg. Die Bürger werden gebeten, ggf. anfallende Abfälle vorübergehend auf ihren Grundstücken zwischenzulagern.

team-orange-KundenCenter in Veitshöchheim

Persönliche Vorsprachen sind bis auf Weiteres nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung bzw. Klärung möglich.

team orange

 

25.03.2020

Am Buswendeplatz der Verbandsschule Unterpleichfeld steht ab Donnerstag, den 26.03.2020 ein Container für die Altpapierentsorgung für alle Bürger/innen zur Verfügung, da die Entleerung der Papiertonne bis auf weiteres ausgesetzt wird.

Unterstützen Sie unsere örtlichen Betriebe!

Die Eierfarm Strauß im Ortsteil Hilpertshausen hat von Montag – Samstag 8 – 10 Uhr für Sie geöffnet!

Zum Verkauf stehen Nudeln, Eier und natürlich für die österliche Zeit auch bunte Eier.

Erbshausener Str. 1

SONY DSC

 

23.03.2020

Kfz-Zulassungen nur noch im Ausnahmefall möglich

Bis auf weiteres können in der Zulassungsstelle Würzburg und in der Dienststelle Ochsenfurt nur noch Fahrzeuge zugelassen werden, die für die Versorgung der Bevölkerung unerlässlich sind (z. B. Ärzte, Krankenhauspersonal, Lastkraftwagen für den Transport von Lebensmitteln).

Diese Zulassungen sind ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache unter der Telefonnummer 0931 8003-5000 möglich.

Abmeldungen sind nicht möglich.

 

Sollten Sie zur Risikogruppe gehören und Hilfe bei den Einkäufen benötigen, können Sie sich an die Gemeinde Unterpleichfeld (Tel. 09367/90800) wenden. Wir können Ihnen durch freiwillige Helfer weiterhelfen. Möchten Sie anderen helfen können Sie sich ebenfalls an uns wenden, wir werden Sie dann als Helfer in unsere Liste aufnehmen.

 

19.03.2020

Die Wertstoffhöfe in Gelchsheim, Kist, Rimpar, Röttingen und Zell am Main sind deshalb bis auf Weiteres geschlossen. Ab Freitag, 20. März 2020 schließen zudem ALLE weiteren Wertstoffhöfe im Landkreis Würzburg. Betroffen von dieser Schließung ist auch die Mobile Problemmüllentsorgung.

Ebenfalls entfallen muss ab Montag, 23. März 2020, die Leerung der Papiertonnen im gesamten Landkreisgebiet. Von der Streichung nicht betroffen ist die Leerung von Restmüll- und Biotonnen. Diese Behälter werden entsprechend der Termine im Abfallkalender weiterhin geleert.

Die Bürger werden gebeten, sämtliche in den Haushalten anfallenden Hygieneartikel (insbesondere benutzte Taschen- und Desinfektionstücher) nur in fest verschlossenen Kunststofftüten in die Restmülltonne zu geben. Um das Volumen der Papiertonne bestmöglich zu nutzen, empfehlen wir das Falten und Zerkleinern der Papierabfälle sowie eine Sammlung von Übermengen in Kartons etc.

Sämtliche obenstehende Maßnahmen werden wieder aufgehoben, sobald es die betriebliche und die gesamte Lage zulassen.

18.03.2020

Die IHK Würzburg-Schweinfurt hat ein Informationsportal zu Fragen rund um das Thema “Coronavirus” eingerichtet. Tagesaktuell werden hier für die Wirtschaft relevante Informationen gebündelt: http://www.wuerzburg.ihk.de/coronavirus/ Ansprechpartner: Radu Ferendino, Tel: 0931/4194-319, E-Mail: radu.ferendino@wuerzburg.ihk.de

 

Die Sportgaststätte Unterpleichfeld hat ab sofort nur noch Essen zum Abholen. Telefonische Vorbestellung unter: Telefon: 09367/3390

 

17.03.2020

Die Metzgerei Lukas in Unterpleichfeld bietet jetzt neu einen Lieferservice bis an die Haustüre für ältere und Risikogruppen an. Bitte diese Mitteilung auch an Ihre Nachbarn und Bekannten weitergeben.

Telefonnummer Metzgerei Lukas: Tel. 09367 / 988636

 

 

Einschränkungen im ÖPNV aufgrund des Coronavirus

Ab Dienstag gilt der Ferienfahrplan im Landkreis Würzburg

Würzburg, 16.03.2020 — Mit Blick auf die neuesten Entwicklungen und Festlegungen des Freistaates Bayern im Zuge des Coronavirus gilt ab Dienstag, den 17.03.2020, auf allen Buslinien im Landkreis Würzburg der Ferienfahrplan. Zusätzlich entfallen alle Fahrten, die nach 23:00 Uhr beginnen, bis auf Weiteres. Maßgebend hierfür ist die Abfahrtszeit an der ersten Haltestelle.

Alle Fahrpläne finden Sie auf der Homepage des Verkehrsverbundes VVM unter www.vvm-info.de.

APG-Geschäftsstelle ab sofort geschlossen

Würzburg, 16.03.2020 — Aufgrund der aktuellen Situation bleiben die APG-Geschäftsstelle und das Sachgebiet „Schulwegkostenfreiheit“ in der Theresienstraße 6-8, 97070 Würzburg, ab sofort bis auf weiteres für Publikumsverkehr geschlossen. Telefonische Anfragen und E-Mails werden weiterhin bearbeitet. Sie erreichen die oben genannten Stellen telefonisch unter 0931 45280-0 oder per Mail an post@apg-info.de.

 

16.03.2020

Für die Stichwahl zum Landrat am 29.03.2020 wird es keine Wahllokale geben sondern nur Briefwahl. Die Unterlagen werden allen Bürgern automatisch zugesendet.

 

13.03.2020

Notbetrieb Kindergarten

Notbetrieb Hort

// dringender appell vom landrat

 

Dringender Appell von Landrat Eberhard Nuß an die Bevölkerung des Landkreises Würzburg zur Corona-Krise

Solidarität und Vernunft sind von uns allen gefordert!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit der Corona-Krise erleben wir derzeit in Gesellschaft, Medizin und öffentlicher Verwaltung die größte Herausforderung der letzten Jahrzehnte. Ohne in Panik zu verfallen, müssen wir gemeinsam alle nur denkbaren Vorkehrungen treffen, um Schäden von den uns anvertrauten Menschen, aber auch von uns selbst fernzuhalten.

Das oberste Gebot der Stunde ist, soziale Kontakte zu vermeiden.

Dies ist notwendig, zu unserem eigenen Schutz, vor allem aber zum Schutz unserer chronisch Kranken und alten Menschen. Nur so können wir dazu beitragen, dass die Infektionskurve nicht so schnell ansteigt, dass die medizinische Versorgung in unserem Land zusammenbricht.

Die Lage ist sehr ernst – die Ausrufung des Katastrophenfalls durch Ministerpräsident Markus Söder am 16. März mit ihren weitreichenden Konsequenzen für unser gewohntes Leben unterstreicht dies aufs Deutlichste. Am 20. März musste der Ministerpräsident weitere Ausgangsbeschränkungen anordnen, da es noch immer Menschen gibt, die den Ernst der Lage nicht verstehen und unverantwortlich handeln.

Sprunghafter Anstieg der Infektionen

Ich kann Ihnen versichern, dass das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg bis auf die äußerste Grenze der Belastung an der Ermittlung von Corona-positiv getesteten Personen und deren Kontaktpersonen arbeitet. Der sprunghafte Anstieg der Infizierten ist dennoch alarmierend: am 4. März 2020 meldete unser Gesundheitsamt die ersten beiden Fälle – am 25. März 2020 sind es bereits 285 Menschen, die sich infiziert haben. In Würzburg sind bereits zehn hochbetagte Menschen an dem Virus gestorben (Stand 25. März 2020).

Das Robert-Koch-Institut hat bereits am 17. März 2020 die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland von „mäßig“ auf „hoch“ gesteigert.

Jeder von uns kann durch sein Verhalten Menschenleben retten

Bitte bedenken Sie: Jeder, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat, steckt im Durchschnitt drei weitere Personen an! Es gilt also, aus Vernunft und Solidarität auf alle nicht unbedingt notwendige Kontakte zu verzichten. Sie können weiterhin zum Einkaufen und zum Arzt oder in die Apotheke. Sie können auch weiterhin zur Arbeit gehen, falls Ihr Arbeitgeber das nicht anders geregelt hat.

Die gute Nachricht ist: Wir sind auf diese Krise gut vorbereitet. Bei den regelmäßigen Arbeitstreffen von Stadt und Landkreis, Gesundheitsamt, Kliniken in Würzburg und Ochsenfurt, dem Hausärzteverband, den Hilfsorganisationen sowie der Polizei wird viel vorausschauende Arbeit geleistet, es besteht eine sehr gute Zusammenarbeit. Die Führungsgruppen Katastrophenschutz von Stadt, Landkreis und Regierung von Unterfranken arbeiten eng zusammen, um diese Krise gemeinsam für uns alle zu bewältigen.

Aber: Ohne Ihre Solidarität, ohne Ihre Bereitschaft zum Verzicht auf liebgewonnene Gewohnheiten werden wir es nicht schaffen!

Wenn wir Verhältnisse wie in manchen Nachbarländern vermeiden wollen, braucht es das Umdenken jedes Einzelnen von uns. Es braucht die Solidarität der Jüngeren mit den Älteren, um die größte Risikogruppe zu schützen. Aber bitte unterschätzen Sie die Gefahr dieser Krankheit nicht – es kann auch jüngere Menschen treffen.

Landratsamt und Rathäuser für Publikumsverkehr geschlossen

Das Landratsamt und das Rathaus in Würzburg so wie alle Rathäuser in den Landkreisgemeinden sind bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie können weiterhin telefonisch, per Mail oder Post Kontakt mit den Sachbearbeitern aufnehmen; persönliche Kontakte kann es nur in absolut dringlichen Angelegenheiten geben, die anders nicht zu regeln sind.

In unseren Landkreisgemeinden gibt es zahlreiche Nachbarschaftshilfen. Dorthin können Sie sich wenden, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen oder anderweitig benötigen. Bitte rufen Sie in Ihrem Rathaus an, dort wird Ihnen weitergeholfen.

Überdenken wir unser Konsumverhalten

Ein weiteres Thema ist die Abfallbeseitigung, bei der es zu einem reduzierten Service kommen muss, um weiterhin genug gesundes Personal vorhalten zu können. Denn diese Krise wird nicht in zwei oder drei Wochen hinter uns liegen, wir müssen uns alle auf eine längere Zeit der Einschränkungen einrichten. Lassen Sie uns in dieser schweren Krise auch unser Konsumverhalten überdenken, das oft zu vermeidbarem Abfall führt.

Bitte informieren Sie sich in den Medien über die tagesaktuellen Entwicklungen zur Corona-Lage, damit Sie wissen, was noch erlaubt ist und was nicht. Die dynamische Entwicklung dieser Krise erfordert täglich neue Maßnahmen.

Ich appelliere eindringlich an Sie alle: Helfen Sie mit, dass sich das Corona-Virus nicht noch weiter ausbreitet, dass wir nicht noch mehr Opfer zu beklagen haben. Vermeiden Sie Kontakte, wo immer es möglich ist.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Ihr

Landrat Eberhard Nuß

 

Hier können Sie sich informieren:

Bürgertelefon unter 0931 8003-5100 zu erreichen

 

  • Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Würzburg ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr besetzt. Telefon: 0931 8003-5100.

 

 

 

  • Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist unter 116 117 erreichbar.

 

 

 

// bautagebuch todeskreuzung kürnach

 |  Allgemein  |  No Comments

25.03.2020

Nach heutigem Stand sind die Bauarbeiten im Zeitplan und werden voraussichtlich Ende Juni 2020. Aktuell werden die Archäologischen Grabungen durchgeführt, diese brachten bisher keine Funde.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Vollsperrung der ST2260 und der WÜ26 ab dem 16. März 2020

Für die Durchführung der Maßnahme ist bereits ab dem 16. März 2020 eine Vollsperrung der Staatsstraße ST2260 und der Kreisstraße WÜ26 im Bereich Industriepark Kürnach Nord erforderlich.

Umleitung:

Die offizielle Umleitungsstrecke nach Prosselsheim verläuft über die B19 nach Unterpleichfeld und weiter über die WÜ3 in Richtung Oberpleichfeld.

Die Verkehrsführung ab Prosselsheim verläuft über die Staatstrasse ST2260, weiter über die WÜ2 Richtung Kürnach und weiter über die WÜ26 bis zur B19.

Änderung im Busverkehr

Wegen dem Umbau der Kreuzung St 2260 und WÜ 26 bei Kürnach zum Kreisverkehr ergeben sich einige Änderungen im Busfahrplan.

Pressemitteilung APG

// danke für das wahlergebnis

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Unterpleichfeld,

Am Sonntag, 15. März 2020 haben sehr viele von Ihnen, überwiegend durch Briefwahl, aber auch – trotz “CORONA” – durch den Gang ins Wahllokal, den Bürgermeister und die Gemeinderatsmitglieder für die nächsten 6 Jahre neu gewählt.
Die Wahlbeteiligung lag bei 69,31%.
Für Ihren durch diese Wahlbeteiligung bekundeten Willen, die Geschicke der Gemeinde mitzubestimmen und damit auch von Ihrem demokratischen Grundrecht Gebrauch zu machen, bedanke ich mich, auch im Namen der amtierenden und neu gewählten Gemeinderatsmitgliedern, sehr herzlich.
Für die Organisation und reibungslose Durchführung der Wahl danke ich allen meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung und vom Bauhof sowie den vielen ehrenamtlichen Wahlhelfern für ihre umfassende und sorgfältige Arbeit.
Dank gebührt auch den bisherigen Gemeinderatsmitgliedern, allen voran unserer 3. Bürgermeisterin Frau Gertrud Sauer, die sich für eine Kandidatur nicht mehr zur Verfügung gestellt haben. Sie alle haben in vielen Jahren Gemeinderatsarbeit mit großem persönlichem Einsatz ihre Zeit, ihr Wissen, und ihre Erfahrung zum Wohl unserer Gemeinde eingebracht.

Ganz besonders darf ich persönlich Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, für mein gutes Wahlergebnis danken. Es ist für mich eine eindrucksvolle Bestätigung meines Engagements und der geleisteten Arbeit in den zurückliegenden Jahren, zur Weiterentwicklung unserer Gemeinde und damit zum Nutzen unserer Einwohner.
Das tolle Ergebnis ist aber auch ein Vertrauens-Vorschuss im Hinblick auf die Bestimmung der zukünftigen Ziele und die Bewältigung der kommenden Aufgaben, die ich zusammen mit den zukünftigen Gemeinderatsmitgliedern angehen möchte. Dieses Vertrauen ist uns Verpflichtung und Auftrag, parteiübergreifend und effizient nach bestem Wissen und Können unsere Kraft und Fähigkeiten für Unterpleichfeld und seinen Ortsteilen auch in den nächsten 6 Jahren gewinnbringend einzusetzen.

Ich freue mich auf diese kommende Zeit. Bleiben Sie alle gesund, damit wir wieder in den persönlichen Dialog treten können.
Es grüßt Sie herzlich

Alois Fischer

1.Bürgermeister und zukünftiger Kreisrat

Alois Fischer_Unterpleichfeld

// corona-virus – stellungnahme bürgermeister

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die momentane Situation mit dem Corona-Virus die mittlerweile jedem bekannt sein dürfte, hat Auswirkungen auf alle Bereiche des öffentlichen Lebens, der Freizeitgestaltung und auch des kirchlichen Lebens.

Im Kindergarten und Hortbereich sind Notgruppen eingerichtet. Die Kindergarten- und Hortgebühren bleiben für alle Betroffenen nach aktuellem Stand weiterhin bestehen. Sollten Änderungen erfolgen wird dies umgehend mitgeteilt.

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Würzburg hat uns am 16.03.2020 mitgeteilt, dass alle Einsätze der First Responder (Ersthelfer) ausgesetzt werden.

Die Nutzung unserer Mehrzweckhalle, Schulsporthalle, Kegelbahnen sowie des Jugendraumes als auch die Nutzung des Grillplatzes, sprich alle weiteren gemeindlichen Einrichtungen (Kulturzentrum, Spielplätze, etc.) stehen aktuell und bis auf weiteres für keine privaten oder vereinstechnischen Veranstaltungen oder Trainingsbetrieb zur Verfügung.

Ein weiterer Hinweis: Auch die Sportplätze des TSV Unterpleichfeld sowie des VfR Burggrumbach (inkl. der Sporthalle) werden für Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt. Dies betrifft auch die Gaststätten.

Ebenfalls entfallen die Proben des Musikvereins Unterpleichfeld.

Da die Maßnahmen ab Dienstag, den 17.03.2020 noch verschärft werden und Bayern den Katastrophenfall ausgerufen hat, appelliere ich an alle, den Anweisungen Folge zu leisten und auch einen Blick auf seine Mitmenschen, die vielleicht Hilfe benötigen, zu werfen.

Sollten Sie hierzu Hilfe benötigen, bietet das Bayerische Rote Kreuz Hilfe bei Einkäufen oder Arztbesuchen für Personen in Quarantäne an. Betroffene können unter der Rufnummer 08 000 275 275 ihre Bestellung aufgeben. Am Folgetag werden die Waren vom BRK geliefert. Der Fahrer stellt den Einkauf vor der Tür ab und klingelt, es findet kein direkter Kontakt statt, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Die Rechnung folgt auf dem Postweg, wobei für den Lieferservice 25 € pro Lieferung veranschlagt werden. Dieser Betrag kommt zum größten Teil der Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit zu Gute.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Gesundheitsamtes Würzburg unter der Internetadresse https://www.landkreis-wuerzburg.de/Politik_Behörde/Gesundheitsamt/

 

Bürgertelefone

von Stadt und Landkreis Würzburg

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Würzburg ist unter 0931 8003-5100 zu erreichen

  • montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr,
  • samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr.

von der Kassenärztlichen Vereinigung

Ratsuchende Bürger*innen können sich auch an die Telefonnummer 116 117 des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern wenden.

vom Bayer. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Unter der Nummer 09131 68 08-51 01 hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Telefon-Hotline geschaltet.

vom Bayerischen Kultusministerium

Für dringende Fragen von Eltern und Lehrkräften hat das Kultusministerium eine Hotline eingerichtet, die

werktags von 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr und
am Sonntag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr besetzt ist:

Coronavirus-Hotline des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: 089 2186–2971.

 

Alois Fischer

1. Bürgermeister

 

// ehrung feldgeschworener

// ehrung feldgeschworener

Ehrung langjähriger Feldgeschworener in Erlabrunn

Langjährigen Feldgeschworenen, den sogenannten „Siebenern“, dankte Landrat Eberhard Nuß  im Rahmen eines Festaktes in der Turnhalle des TSV Erlabrunn für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement.

Feldgeschworene zeichnen sich dadurch aus, dass sie verschwiegen und verlässlich ein stabiler Anker im Vermessungswesen sind – trotz fortschreitender Technik und Digitalisierung. Der Freistaat Bayern hält auch weiterhin am Vermessungszwang fest und stärkt so wiederum das Ehrenamt der Feldgeschworenen. Die ersten Vermessungen in Bayern fanden 1808 statt und wurden 1863 abgeschlossen. In dieser Zeit wurden die ersten Flurkarten gezeichnet.

 

Geehrt wurden:

Manfred Wunderling für sein 40-jähriges Jubiläum

Klaus-Peter Sauer für sein 50-jähriges Jubiläum

Ehrung verdienter Feldgeschworener 2020

v.l.n.r.: 1. Bürgermeister Alois Fischer, Manfred Wunderling, Klaus-Peter Sauer, Ehrenvorsitzender Klaus Wild, Vorsitzender rechts des Mains Lothar Wild, Landrat Eberhard Nuß

 

// fasching im hort

// fasching im hort

SONY DSC

Am Donnerstag, den 20.02.2020 war wieder Faschingszeit im Hort. Nach dem Mittagessen schlüpften wir alle in unsere tollen Faschingskostüme. Es gab Piraten, Prinzessinnen, Polizisten und viele kreative andere Kostüme. Wir hatten in unserem Hortraum eine Disco eröffnet und tanzten fleißig umher. Im zweiten Hortraum gab es lustige Faschingsspiele zu erleben. Gegen 15 Uhr besuchte uns der Bürgermeister mit einer Schatzkiste voller Süßigkeiten. Was natürlich auch nicht fehlen durfte, war eine große, lange Polonaise durch unser Schulhaus. Um 15.30 Uhr endete unsere Faschingsfeier und wir freuen uns heute schon auf die nächste Faschingszeit. Helau!