// 06.11.1977

 |  chronik

Ein Hochfest für die Burggrumbacher, nämlich die Weihe der neuen Kirche, also echtes Kirchweihfest. Von den vielen auswärtigen Gästen wird der Kirchenbau als ein gutgelungenes Werk bezeichnet, bei dem das Alte mit dem Neuen harmonisch vereinigt wurde. Es hat wohl lange gedauert bis der Plan verwirklicht werden konnte und es bedurfte auch reiflicher Überlegungen, auf dem reativ kleinen Raum etwas Ausreichendes zu erteilen.

aus den “Ortsgeschichtlichen Aufzeichnungen Unterpleichfeld” von Josef Wild

 


kommentieren…